logo

Die wichtigsten Regeln

Rangpunkte

In den Einzeldisziplinen werden für den ersten Rang 25 Punkten, für den zweiten Rang 24 Punkte und so weiter vergeben.

In den Mannschaftsdisziplinen werden für den ersten Rang ebenfalls 25 Punkte, für den zweiten Rang aber nur 23 Punkte und so weiter vergeben.

Erreichen zwei Athletinnen oder Athleten die gleiche Leistung, erhalten beide die gleiche Punktzahl.

Tritt die Athletin oder der Athlet nicht am Start an (DNS) oder erreicht das Ziel nicht (DNF) werden 0 Rangpunkte vergeben.

Gesamtranglisten

Für die entsprechenden Gesamtranglisten wird die Summe aller erzielten Rangpunkte einer Schule und eines Geschlechts gebildet. Die Schule mit der höchsten Rangsumme gewinnt die Gymnasiade.

Wettkampfreihenfolge

Die Wettkampfreihenfolge geschieht zufällig, die Vorlaufeinteilung ebenso.

100m

Es gibt mehrere Vorläufe und die 8 Zeitschnellsten (über alle Vorläufe) kommen in den Final. Diese Variante musste gewählt werden, weil die Vorläufe nicht speziell nach der entsprechenden Leistung der Athletinnen und Athleten gebildet werden (die jeweiligen persönlichen Bestleistungen sind der Wettkampfleitung nicht bekannt).

Hochsprung

Die Athletin oder der Athlet mit der höchsten übersprungenen Höhe gewinnt diese Disziplin. Bei Gleichstand entscheidet erst die geringere Anzahl an Fehlversuchen auf der zuletzt übersprungenen Höhe, anschliessend die geringere Gesamtanzahl an Fehlversuchen.

Weitsprung, Kugelstossen, Speerwurf

Bei diesen technischen Disziplinen haben alle Athletinnen und Athleten 4 Versuche. Wir verzichten auf einen Vorkampf (alle 3 Versuche) und einen Finaldurchgang der besten 8.